Waiuni Choppertrike
Waiuni Choppertrike – vielseitig Nutzbar!
Waiuni Choppertrike – Voll ausgestattet!
Waiuni Choppertrike – Durchdacht!

Was macht Waiuni?

Muskelbetriebene Fahrzeuge – Human powered vehicles – HPV’s im Factory Design

Waiuni beschäftigt sich seit 2003 mit alternativer Mobilität und der Eigenentwicklung von alltagstauglichen Mehrspurfahrzeugen, ebenso mit dem Bau von Prototypen mit dem Ziel, einen hohen Nutzwert und Funktionalität zu erreichen, für Fahrspaß ohne sportliche Ambitionen mit ansprechendem Design, Style und Kult-Charakter. Nachdem Waiuni viel positives Feedback erhielt, habe ich mich entschieden, einen Prototyp meines Chopper-Trikes zu veröffentlichen.


Ich wünsche Euch viel Spaß bei Waiuni und hoffe, dass Euch mein Chopper-Trike gefällt.

Wie kam es zur Entwicklung des Trikes?

Nach einer schweren Beinverletzung, die es mir unmöglich machte, ein normales Fahrrad zu nutzen, kam ich auf die Idee, mir ein Dreirad zu kaufen. Das Fahrzeug sollte jedoch einige Bedingungen erfüllen.

Das Fahrzeug sollte:

  •  wie ein Chopper-Trike aussehen
  • mit erprobten Standartkomponenten ausgestattet sein, die überall im Fachhandel erhältlich sind
  • stabil, praktisch und alltagstauglich sein
  • eine Ladefläche haben, auf die ich montieren kann was ich möchte
  • einen verstellbaren Sitz und Tretlager haben, damit ich die Sitzposition leicht einstellen kann
  • einen Sitz in normaler Stuhlhöhe haben um mir das Auf- und Absteigen zu erleichtern

Kurzum: Ich wollte ein Trike, das den Alltag mit Bravour meistert, gleichzeitig aber auch für längere Touren geeignet ist, hohen Sitz- und Fahrkomfort bietet und toll aussieht. Leider konnte kein mir bekanntes Dreirad auf dem Markt all diese Wünsche erfüllen und meinen Ansprüchen entsprechen. – Deshalb dachte ich mir: Bauen wir das Trike doch einfach selbst!

Der Prozess bis zum Prototyp

Nach vielen Überlegungen und Gesprächen mit Familie und Freunden entstand die Grundidee.
Bei der Konstruktion hatte ich klare Ziele vor Augen.

  • Grundsätzlich wollte ich ein alltagstaugliches Mehrspurfahrzeug bauen, mit dem man
    bequem zum nächsten Supermarkt fahren und die Einkäufe leicht und sicher verstauen
    kann, damit endlich lästige Einkaufstaschen am Lenker wegfallen
  • Das Trike sollte zudem in der Lage sein, schwerere Lasten ohne Umstände transportieren zu können
  • Dank meiner Begeisterung für Old-School-Chopper der 70er Jahre war das optische Design des Trikes schnell gefunden
  • Außerdem war es für mich als verantwortungsvollen Hundebesitzer wichtig, daß meinen Hund mich im Straßenverkehr sicher begleiten kann. Eine abnehmbare Hundehaltestange musste deshalb ebenso integriert sein

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Als Lastenfahrrad erleichtert die große Ladefläche meines „Chopper-Trikes“ nicht nur die Einkäufe ungemein, sondern nebenbei verliert man beim Fahren auch so manches überflüssige Pfund. Zudem ist es bei den stetig steigenden Benzinkosten und ebenso wachsender Parkplatznot eine echte Alternative für den Stadtverkehr. Mein Dreirad bietet die Möglichkeit, einen Anhängeraufsatz für Kinder oder Hunde zu montieren.

Wie von mir gewünscht, kann mein Vierbeiner mithilfe der integrierten, aber abnehmbaren Hundehaltestange neben dem Fahrzeug gesichert mitlaufen. Was den Komfort angeht, habe ich meine Vorgaben ebenfalls erfüllt. Der Sitz hat eine angenehme Stuhlhöhe bekommen und ist ebenso wie das Tretlager verstellbar, so dass jeder schnell seine Lieblingsposition findet, mit der auch längere Ausflüge keine schmerzhaften Erfahrungen mehr sind. Bei Bedarf kann man das Fahrzeug sogar mit einem Elektromotor vom Fachhandel nachrüsten lassen.

Das Trike ist bequem, praktisch und dank seiner Chopper-Optik unheimlich Stylish – ganz so, wie ich mein Fahrzeug haben wollte. Und nun sind Erledigungen oder Wochenendausflüge einfach ein Riesenspaß.

Das Trike ist außergewöhnlich, aufsehenerregend und vermittelt den Lebensstil und die Individualität der 70er Jahre. – Ein echtes „Easy Rider“ – Fahrgefühl !!!